Bunte Mosaike beleben das Stadtbild von Jacmel

Bei dem Erdbeben im Jahr 2010 wurde viel von der Kolonialarchitektur Jacmels dem Erdboden gleichgemacht und die Straßen wurden in Trümmerhaufen verwandelt.

ACFFC Haiti - Jugendliche gestalten MosaikeqAngesichts dieser Katastrophe, werden die Besucher der kulturellen Hauptstadt des Landes heute vielleicht überrascht sein, Dutzende von Mosaiken zu finden, die jetzt seine Mauern, Plätze und öffentlichen Sitzbereiche beleben.

Die winzigen, bunten Steine und Keramikfragmente sind so allgegenwärtig, dass lokale Beamte sie in das neue Logo der Stadt integriert haben. In diesen Tagen, ist "Jacmel" fast gleichbedeutend mit "Mosaik". Die bunte Wiedergeburt der Stadt begann kurz nach dem Erdbeben, als die in Louisiana ansässige Mosaik-Künstlerin Laurel True sich der Stiftung Art Creation for Children (ACFFC) anschloss, um ein Gedenk-Wandbild in der Stadt zu schaffen.

Mit Hilfe von Kindern aus den ACFFC Programmen, komponierte True auf einer Betonwand, die sich direkt um die Strandpromenade der Stadt zieht, ein 5 Meter langes Wandgemälde, inspiriert durch den Baum des Lebens. Das Projekt wurde von der Gemeinschaft gut angenommen - so gut sogar, dass man es schließlich erweiterte um die ganze Länge der 106 Meter langen Mauer zu bedecken.

In den nächsten zweieinhalb Jahren, reiste True mehr als 25 Mal nach Haiti, um Jugendliche im Alter von 12 bis 22 Jahren zu lehren, wie man Mosaike durch ein ACFFC Programm, bei dessen Entwicklung sie half, kreiert.

Beigeistert arbeiten die Kids an den MosaikenDie Teilnehmer lebten entweder auf der Straße oder waren in Gefahr, dies zu tun. Viele von ihnen waren Waisen oder hatten nur ein Elternteil und nur wenige von ihnen aßen mehr als vier Mahlzeiten pro Woche. ACFFC kümmerte sich um die Grundbedürfnisse der Kinder wie Zugang zu Nahrung, sauberes Wasser, medizinische Versorgung und Schulgebühren, bewies aber auch, dass Kunst eine nachhaltige Wirkung haben kann - und nicht nur der emotionalen Art.

Das Erstellen von Mosaiken gab den Jugendlichen tatsächlich einen Weg aus der Armut, indem es ihnen lebenspraktische Fähigkeiten - zum Beispiel wie man ein Design entwickelt, einen Kostenvoranschlag erstellt, wie man ein Angebot erstellt, Zubehör kauft oder ein Team managt - vermittelt.

Mosaik-Kuenstlerin Lauren True lehrt die Kids das kreiren von MosaikenZu lernen, wie man Mosaike macht, fördert das Wohlbefinden durch kreativen Ausdruck, hilft, Fähigkeiten und Selbstwertgefühl aufzubauen und erweitert die Horizonte der Kinder - kreativ und auf andere Weise - persönlich und als Gruppe, sagte True in einem Interview. "Es hat für diese Kinder so viele Türen geöffnet, in einer Weise, die niemand aus dem Team sich hätte vorstellen können."

Seit Beginn des Programms, wurden die Jugendlichen beauftragt, Mosaike für die Stadt Jacmel, das Ministerium für Tourismus und viele private Kunden (man kann sogar selbst eine Patenschaft für ein Mosaik übernehmen) zu erstellen. Sie haben auch damit begonnen, auch außerhalb Jacmel - an einem Wandbild am Mirebalais Krankenhaus (abgeschlossen in Verbindung mit Partners in Health), und an verschiedenen Projekten in ganz Port-au-Prince (mit der Organisation Sow A Seed) zu arbeiten.

Mosaike fuer Haitis ZukunftDie Erträge gehen an den ACFFC, um die Programme der Organisation zu unterstützten, ein Teil des Geldes wird auch jedem Mosaikkünstler- Lehrling auf ein Bankkonto gelegt.

Von den 500 Kindern, die am Mosaik-Programm teilgenommen haben, haben paar die Mosaikherstellung sogar zur ihrer Lebensaufgabe gemacht. True stellte einen besonders begabten jungen Mann namens Josue Jean an, um in ihrem Atelier in den USA als Lehrling zu arbeiten. Über ein Dutzend andere Kinder sind nach Florida und Kalifornien gereist, um an Projekten zu arbeiten.

"Wir wissen, dass nicht alle Kinder Künstler werden", sagte Katherine Bullock, US Einsatzleiterin für ACFFC. "Aber wir wissen, dass die Kunstausbildung, verbunden mit ihrer Ausbildung, ihnen Werkzeuge bieten wird, die sie sonst nicht gehabt hätten, um zu entdecken, was sie werden wollen und was sie mit ihrem Leben zu anfangen."

Art Creation Foundation for Children hilft Kids durch das Gestalten von MosaikenEin Beispiel so Bullock sei ein Teenager, der realisierte, dass er andere Ambitionen hatte. Mit Hilfe von ACFFC, schrieb er sich in einer Berufsschule in Jacmel ein und erlernt jetzt den Beruf eines Mechanikers - etwas, das nie möglich gewesen wäre ohne das Mosaik-Programm. "Das ultimative Ziel ist und bleibt die Selbstversorgung für unsere Kinder", sagte Bullock. Dass es Jacmel auch in einen noch schöneren Ort zum Leben gemacht hat, ist nur ein Bonus.

Webseite Art Creation Foundation for Children

ACFFC auf Facebook

 Hispaniola.News unterstützen

 


flugreisen02 ani

kreuzfahrten09 ani

drive01 ani

 

Booking.com
Zum Seitenanfang