Mikaben Ayiti Se

Egal, welche Probleme Haiti auch immer haben mag und was auch immer es fehlen mag - Haiti fehlt es nicht an Songs, die dem Land gewidmet sind.

Es scheint, dass kein Album eines haitianischen Künstlers oder Band komplett ist, ohne einen Song mit Bezug auf Haiti.

So ist es auch keine große Überraschung, dass der Singer-Songwriter und Produzent Mika Benjamin besser bekannt unter dem Namen Mikaben ein Lied mit dem Titel "Ayiti Se" (Haiti ist) herausbrachte. Was jedoch eine Überraschung ist, ist dass einem Thema wie Haiti, das immer und immer wieder in Songs behandelt worden ist, neues Leben eingehaucht werden kann, obwohl es auch nur ein anderer Song über Haiti ist.

Ein Song wie "Ayiti Se" braucht nicht wirklich ein Video, da es ohne so sehr ausdrucksstark ist. Nun da ein Video gibt, ist der Song noch besser. Er ist wie Eis auf einem köstlichen Kuchen, das einem das Wasser im Mund zusammen laufen lässt.

VWAYAJ - Mikabens erstes AlbumDas Video entstand unter der Regie von Ralph Dupoux. Das gute Gedächtnis von Musikexperten die Mika Benjamin's Karriere verfolgen, wird sich daran erinnern dass dies der gleiche Herr Dupoux ist, der auf dem Cover von Mika's erstem Album "VWAYAJ" angeführt wird als jener als Fotograf, der das Cover seines Debütalbums geschossen hat. Es war ein denkwürdiges Album-Cover und das Video, das er für "Ayiti Se" schuf, ist gleichermaßen einprägsam.

Das "Ayiti Se" Video beginnt mit mehreren Frauen, die in der Mitte eines Flusses Wäsche waschen. Wie passend. Dies ist nicht das Waschen mit einer Maschine - die Menschen legen kräftig Hand an um die schmutzigen Kleider zu waschen. Es ist nicht die Art von Waschen die man nur in einem Hinterhof macht, sondern eine, die man offenherzig in der Öffentlichkeit durchführt. Es ist keine Scham in den Gesichtern der Frauen oder Ärger über die Berge von Kleidung, die zu waschen ist, sondern diese übertriebene Freude, als ob in dieser Reinigung ein doppeltes Gefühl der Erleichterung und Freude existiert. Und tschüss schmutzige nationale Wäsche.

Im Intro des Songs sind einige sehnsuchtsvolle Pfiffe des Sängers, gefolgt von den ersten paar Versen; dann bekommt der Betrachter ein Bilder nach dem anderen zu sehen, eine Collage von der Art der einfachen Freuden von Haiti - durch die Straßen ziehende Root-Bands, gebratene Ziegenhappen - die kleinen Momente, die große Bedeutung haben und der Text beschreibt jene Eigenschaften, die Haiti zu Haiti machen. Es ist ein Loblied auf die Flora und Fauna und Orte von kultureller Bedeutung für Haiti, seine würzige Küche, seine Ebenen und Berge, die Gipfel - all die Dinge, die das Land einzigartig machen.

Michael Benjamin - Mikaben - HaitiDer Song ist eine Art Meisterleitung für Benjamin, der jüngste Triumph seiner Karriere und willkommener Regen nach einer künstlerischen Dürre. Der Text ist unendlich poetisch, als ob "Ayiti Se" ein zu Musik gewordenes Gedicht wäre. Es gibt unzählige geografische und auch historische Hinweise. So ist zum Beispiel die Erwähnung von Macaya's Gipfel... Makaya oder auch Macaya, ein Hinweis auf einen Berggipfel in Haiti, dessen Name auch die Größen des Landes inspiriert haben könnte.

Nach Angaben von "Die Welt der haitianischen Revolution" von David Patrick Geggus und Norman Fiering, war Macaya ein im Kongo geborener Aufständischer im Haiti des Jahres 1791. Albert Schwartz, ein Besucher, der Haitis seltene Spezies studierte berichtete, dass Magaya ein Schmetterlingsart in West-Haiti ist. Die Enzyklopädie "Pilgrimage - Vom Ganges nach Graceland" beschreibt Saut d'Eau (in Creole Sodo) als einen atemberaubenden Wasserfall, während Marmalade einen Stadt im Norden von Haiti ist. Eine Tatsache aus der glanzvollen Vergangenheit von Marmelade ist, dass zumindest zwei seiner Bürger in den 1820er und den 1850er Jahren, Adelige am Hof von Henri Christophe und Faustin Soulouque waren.

Mikaben - Saenger, Songschreiber und Produzent aus HaitiEs gibt Texte in diesem Lied, die ziemlich unmissverständlich sind. An einem Punkt, singt Benjamin, "Ayiti se tè Vodou" - Haiti ist das Land des Vodun. Ein paar Verse später singt er: "Ayiti se tè Ogou" - Haiti ist Ogou's Land. Aber wer oder was ist Ogou? Richard D. E. Burton hat in dem Buch "Afro-Creole: Power, Opposition und Spiel in der Karibik" die Antwort für uns. Laut Burton, ist er "ein Kriegsgott von unzweifelhaft afrikanischer Herkunft". Im gleichen Buch zitiert Burton Karen McCarthy Brown, die Ogou nicht nur als "eine Figur in der haitianischen Religion" bezeichnet, sondern auch als einen Krieger von der Art wie sie in der ganzen Geschichte Haitis vorkommen und der Berichten zufolge sogar die Anregung zu Haitis Nationalflagge gab.

"Ayiti Se" ist einer dieser immerwährenden Songs, die das Herz berühren. Eines der bemerkenswertesten Dinge der Ballade ist, dass ihre Schönheit nicht von einem ausgelassenen Beat, einer zwangsläufig treibenden Melodie definiert ist; es ist die pure Schönheit des Textes, die Einfachheit, die den Song zu einem Bombenerfolg macht. So spielt es auch keine Rolle ob "Ayiti Se" durch die einsamen Saiten von Gitarren begleitet wird oder Haitis gesamte Bevölkerung den Hintergrundgesang übernimmt. Der Song ist wie eine Frau, die auch ohne Make-up schön ist oder ein Mann, der auch ohne edle Kleidung gut aussieht. Die Kraft des Liedes liegt sozusagen in seinem Text.

Professor Jacques Pierre von der Duke University, der Vorlesungen über Haitianisches Creole hält bestätigt: "Der Sänger bringt mit seinem Text seine Liebe für sein Land zum Ausdruck und sagt, dass das Land aus welchem Grund auch immer, niemals verlassen würde. Er beschreibt Haiti auch mit all den guten Dingen, die das Land zu bieten hat".

Michael Benjamin mit seinem Vater Lionel"Ayiti Se" ist auf jeden Fall ein Beitrag zur modernen Creole Poesie. Das Lied regt dazu an auf die Such nach Nachschlagewerken, Geschichtsbüchern und einem weiterführenden Wörterbuch für Haitianisches Creole zu gehen. Es versucht nicht, auf Nostalgie herumzureiten - auf der guten alten Zeit, die die Haitianer oft preisen - aber es sinniert darüber was ist - gerade jetzt - und was möglich ist.

Das Video schließt mit einer schwangeren Frau und dem Sänger oben auf dem Gipfel eines Berges. Seine Hand streichelt die Rundungen ihres Bauches. Darin wächst ein neues Leben heran und damit neue Möglichkeiten, neue Hoffnung. Die Zukunft ist hell, in der Tat, nicht nur für Haiti, sondern auch für Mika Benjamin.

Ayiti Se

Ayiti se bèl lanmè se bèl montay ak bèl rivyè
Se bèl plaj ak pye kokoye bèl peyizaj ak bèl koulè
Ayiti se sant kafe kap monte nan nen m’ le maten
Se sant lawouze ki fèk poze pou flè dizè ka boujonnen
Ayiti se Basen Ble Kaskad Pichon avèk Sodo
Se Akaden La Sitadèl se Labadi ak Marigo
Ayiti se Lavale se Pòsali ak Zabriko
Se Mòn Lasèl Pik Makaya se Mamlad ak Mòn Pilbowo

Ayiti se yon dous makòs se yon ponyen pistach griye
S’on ji kole ki pou banm fòs s’on boutèy kola ki byen glase
Ayiti s’on bon griyo s’on bon fritay on bon taso
S’on bon legim avèk sirik s’on bon diri avek lalo
Ayiti s’on bon bouyon s’on soup joumou a tout piman
S’on bon kasav avèk manba
Ke ou tranpe nan akasan
Ayiti s’on bon donmbwèy kap marinen nan yon bon sòs pwa
S’on bwakochon on bon kleren Ayiti s’on bon kafe diswa

Chorus
Ayiti cheri pou jan mwen renmen w
Mwen vin depoze ti kè mwen nan men w
Ayiti cheri pou jan m’adore w
Pa gen anyen kap janm fè mwen kite w
Ayiti cheri pou jan mwen renmen w
Mwen vin depoze ti kè mwen nan men w
Ayiti cheri pou jan m’adore w
Pa gen anyen kap janm fè mwen kite w

Ayiti s’on bèl mizik se yon bann a pye s’on twoubadou
S’on son kata seremoni, se yon son kwachi yon son tanbou
Ayiti se tè Ogou, se tè zansèt kite pou nou
Se la lesklavaj t’aboli se yon tè libète ak vodou
Ayiti se festival se tisourit se fèt chanpèt
S’animasyon nan Kanaval se yon ti zile k’ pa janm frèt
Ayiti s’on domino se yon bezig se yon twasèt
S’on reveyon kote ki gen bouyon se la k’ gen kenbe tèt

Ayiti se yon konbit peyizan kap sèkle latè
Se ti machann yo kap desann
Pou y’al goumen ak lavi chè
Ayiti se timoun yo k’ap reve de yon bèl avni
Se dlo rigòl la kap desann pa konn kote l pra-l ateri
Ayiti se anba tant lan depi apre 12 janvye
Se labou k’ lev’ on move sant chak lè on ti lapli fin tonbe
Ayiti se sou beton’an pou konn “la vrai” reyalite
Se youn ki tris men grasadye se pa li sèlman n’ ka chante

Chorus
Ayiti se yon manman ki konn sa yo rele doulè
On fanm ki djanm on fanm vanyan menm si l’ konnen li pa pafè
Ayiti se yon bèl fanm ki menmsi l pase anpil mizè
Li toujou f’on jan l ranje kò l pou tout pitit li toujou fyè
Ayiti se tout bagay sa a yo ki fè ke nou renmen w
E menm si wout la long konnen n’ap toujou la pou n kenbe men w
Ayiti cheri w mèt kwè m
Pa gen anyen k’ap fè m’kite-w
Map toujou la pou ou cheri
Kite mizik sa a dòlote-w

 Hispaniola.News unterstützen

 


flugreisen02 ani

kreuzfahrten09 ani

drive01 ani

 

Booking.com
Zum Seitenanfang