Politiker, Bischof und Beamte suchen Weg zur Entkriminalisierung der AbtreibungSanto Domingo - Leonel Fernandez, Präsident der Dominikanischen Regierungspartei (LDP) traf sich am Dienstag (28.12.) unter anderem mit Senatspräsident Reinaldo Pared, der Kammerpräsidentin Lucia Medina und Diözesanbischof Victor Masalles, um eine Einigung bezüglich jenes Strafgesetzes zu suchen, welches alle Arten von Abtreibung bestrafen würde. Präsident Danilo Medina hatte vergangene Woche mit einem Gesetzesentwurf gegen dieses Gesetz sein Veto einlegt.

Marino Vinicio Castillo, einer der politischen Führer die an dieser Versammlung teilnahmen, sagte, es sei das zweite derartige Treffen, bekräftigte aber, dass sich dabei nicht um eine Diskussion über die Abtreibung, sondern um ein "zum Ausdruck bringen der Standpunkte" gehandelt hätte.

Der ehemalige Präsident Fernandez forderte am 23. Dezember bei einem Treffen mit PLD Führern in seinen Büros, Gespräche zwischen der Kirche und der Regierung, um sich auf Medinas Einwand gegen das Gesetz alle Formen der Abtreibung zu bestrafen, zu einigen.

Gruppen die die freie Wahl der Frau sich für eine Abtreibung zu entscheiden befürworten sowie weite Bereiche der Gesellschaft fordern eine Entkriminalisierung von Abtreibungen aus Vergewaltigung oder Inzest, wenn der Fötus Fehlbildungen aufweist und wenn das Leben der Frau gefährdet ist.

 Hispaniola.News unterstützen

 


flugreisen02 ani

kreuzfahrten09 ani

drive01 ani

 

Booking.com
Zum Seitenanfang