Haitis Präsident Moise interessiert an Dominikanischen SozialprogrammenAnfang dieser Woche war der neu gewählte Präsident von Haiti, Jovenel Moïse zu Besuch beim in der Dominikanischen Republik. Am Mittwoch (18.01) traf er sich mit Mitgliedern der Dominikanischen Regierung, die ihre Erfahrungen mit den wichtigsten Sozialprogrammen, die von der Regierung von Danilo Medina gefördert wurden, zu teilen. Darunter waren Programme wie "Der erweiterte Schultag", "Quisqueya lernt mit dir", "Quisqueya beginnt mit dir"," Fortschritt mit Solidarität "," Überraschungsbesuche "und" Solidaritätsbank ".

Die Präsentation wurde auf Anfrage von Jovenel Moïse gemacht, der mehr über diese effektiven Programme wissen wollte, die als Modelle in Haiti dienen könnten. Geleitet wurde die Präsentation, die im Grünen Saal des Nationalen Palastes stattfand, vom Minister der Präsidentschaft Gustavo Montalvo, der den Erfolg dieser Programme den Außendienstmitarbeitern, einer konstanten staatlichen Aufsicht und sozialen Unterstützung zuschrieb. Jede verantwortliche Person oder der jeweilige Projektleiter stellten die Hauptpunkte der einzelnen Programme vor.

"Erweiterter Schultag"
Bildungsminister Andres Navarro Garcia präsentierte das Programm "Erweiterter Schultag", das bereits 3.804 Zentren mit mehr als einer Million Schüler hat und 24.000 Lehrer beschäftigt. Der stellvertretende Minister Denia Burgos betonte die Vorteile für die Schüler und ihre Familien wie beispielsweise ein Mittagessen in der Schule. Er sagte, dass im Moment 1,5 Millionen Schüler ein Essen bekommen, was ihre schulischen Leistungen verbessere und für weniger Auslagen zu Hause sorge. Domingo Contreras, der Direktor der die Sonderprogramme des Ratsvorsitzes prüft betonte, dass es darum gehe, eine integrative und Rechtspolitik zu erreichen.

"Quisqueya lernt mit dir"
Horacio Medrano, Direktor des Programms "Quisqueya lernt mit dir", erläuterte die Bedeutung der Alphabetisierung für die Regierung von Danilo Medina. Er sagte, dass es in 3 Jahren der Umsetzung gelungen sei, dass mehr als 455.000 Menschen lesen und schreiben lernen und damit das Analphabetentum von 14% auf 7,5% zu senken.

"Quisqueya beginnt mit dir"
Larissa Pumarol, die das Programm "Quisqueya beginnt mit dir" umriss berichtete, dass dieses Programm ein Pflegemodell für die frühe Kindheit sei, bei dem der Schwerpunkt unter anderem auf Gesundheit und Bildung gelegt wird.

"Fortschritt mit Solidarität"
Altagracia Suriel, die Direktorin dieses Programms präsentierte dessen Komponenten und erklärte, dass es auf sozialer Unterstützung, an Bedingungen geknüpfte Geldtransfers und öffentlich-privater Partnerschaft basiere.

"Überrascungsbesuche"
Das Programm der "Überraschungsbesuche" erregte die Aufmerksamkeit des haitianischen Präsidenten. Der stellvertretende Minister Juan Pumarol erklärte, dass dieses Programm das Ziel der Nähe zur Bevölkerung verfolge. Präsident Medina, so Pumarol konzentriere sich auf die direkte Hilfe von Gemeinschaften, zur Förderung von Kooperationen und Verbänden. Er merkte an, dass es bereits 156 Überraschungsbesuche, 952 Zusagen, mehr als 3 Milliarden Pesos an Finanzierung und Tausende von Arbeitsplätzen gegeben habe.

Maira Jimenez, die Genraldirektorin der Banca Solidaria erläuterte ihrerseits die Leistungen des Programms "Solidaritätsbank", insbesondere für unverheiratete Frauen, die besondere Unterstützung für unbesicherte Darlehen erhalten.

Nachdem er all diese Erläuterungen aufmerksam verfolgt hatte, erklärte Jovenel Moïse, dass sein Regierungs-Teams die Dominikanische Republik in naher Zukunft wieder besuchen werde, um die Erfahrungen mit diesen Programmen weiter zu beobachten und sich darüber auszutauschen.

 Hispaniola.News unterstützen

 


flugreisen02 ani

kreuzfahrten09 ani

drive01 ani

 

Booking.com
Zum Seitenanfang