madariagavirDas Virus zu ignorieren sei gefährlich, schreiben nun Experten, nach dem es offenbar bereits 2015 erstmals in Haiti festgestellt wurde. Bislang las man erst mehrere Schlagzeilen über das Madariaga Virus in Panama. Dort stellte man erstmals fest, das dieses Virus vom Tier auch auf Menschen übertragen wird.

Das Madariaga-Virus (MADV) oder das südamerikanische östliche Equine Encephalitis-Virus (EEEV) wurde bisher hauptsächlich bei Tieren in Süd- und Mittelamerika gefunden, wobei der erste menschliche Ausbruch 2010 in Panama stattfand. Nun schreiben Wissenschaftler in einem Bericht zu vernachlässigten Tropenkrankheiten von registrierten Erkrankungen durch dieses Virus in Haiti. Diese wurden bereits 2015 und 2016 an 8 Kindern festgestellt. Nur publiziert wurde dies zum damaligen Zeitpunkt offenbar nicht. Nur in einer kurzen Zeitungsnotiz aus dem Jahre 2015 fanden wir einen Hinweis. Ebenso einen Hinweis dass dieses Virus bereits in Amerika, Venezuela und weiteren Ländern festgestellt wurde und mit hoher Wahrscheinlichkeit dort zu Todesfällen geführt habe.

Glenn Morris von der University of Florida und seine Kollegen führen ein Überwachungsprogramm in einer Schulklinik in Haiti durch und haben seit 2014 Blutproben von Kindern gesammelt, die sich in der Klinik mit akuter fieberhafter Erkrankung aufhalten. Im April 2015 wurde eine solche Probe - die von einem achtjährigen Mädchen in der Region Gressier / Leogane auf Haiti entnommen wurde - positiv auf MADV getestet. Das Virus wurde dann im Laufe des Jahres 2016 von weiteren sieben Patienten aus derselben Kohorte kultiviert.

Die Symptome der Patienten ähnelten am ehesten denen, die bei einer Dengue-Fieber-Infektion beobachtet wurden, und keine der Patienten hatte eine Enzephalitis. Alle isolierten Stämme waren sich sehr ähnlich und aufgrund der verfügbaren Informationen über die genetische Sequenz der von den Patienten kultivierten MADV konnte das Team die Hypothese aufstellen, dass das Virus irgendwann zwischen Oktober 2012 und Januar 2015 aus Panama nach Haiti eingeführt wurde.

"Unsere Daten zeigen, dass dieses Virus , das potenziell schwere Krankheiten verursachen kann, kürzlich in Haiti eingeführt wurde und die Möglichkeit eröffnet, dass es sich in andere Teile der Karibik oder in Nordamerika bewegen könnte", sagen die Forscher. Das Virus ist vorwiegend bei Tieren registriert worden, kann aber auf Menschen übergreifen und ist anzeigepflichtig. Das Virus kann tödliche Krankheiten auslösen.

NPH 270x360 1

Booking.com
Zum Seitenanfang